Seite auswählen

Was ist Emotionale Intelligenz?

Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit eigene und fremde Emotionen richtig wahr zu nehmen, zu verstehen, nutzen und beeinflussen. Zusammengefasst ist es die Kunst sich selbst zu kennen und mit andern Menschen zu verbinden.  

Der Grund, warum Emotionale Intelligenz immer wichtiger wird ist einfach: In der heutigen Zeit verlieren innere Werte immer mehr an Gewicht. Menschen leben mehr nach äußeren Einflüssen ohne sich bewusst zu sein, was sie wirklich wollen. 

Kurzfristiges Vergnügen wird über langfristiges Glück gestellt. Dadurch fehlt es an einem tiergehendem Verständnis für die eigenen und fremde Bedürfnisse. Überspitzt formuliert sind moderne Menschen fremdgesteuert. Dadurch, dass viel vorgegeben und kontrolliert wird, fehlt es vielen Menschen an Achtsamkeit für sich selbst und gegenüber Anderen.   

Dabei ist emotionale Intelligenz wichtig für die Entwicklung. Es ist sogar so, dass über 80% des Erfolg im Leben die emotionale Intelligenz entscheidet. Entgegen vieler Meinungen ist es nicht die kognitive Intelligenz (IQ), die Menschen erfolgreich macht. Daniel Goleman schreibt dazu in seinem Buch „Emotionale Intelligenz“: „Was nützt ein hoher IQ, wenn man ein emotionaler Trottel ist?“

Emotionale Intelligenz bestimmt zu 80% über den Erfolg im Leben.

Wobei ist Emotionale Intelligenz hilfreich?

Emotionale Intelligenz hat viele positive Aspekte in Beruf sowie im Privaten.

Marketing, Personalwesen, Management, Vertrieb, Verkauf, Führungsaufgaben, Geschäftsleitung

Menschen verstehen und führen

Führungskompetenz ausbauen

Probleme schnell erkennen und handeln

Beziehungen, Freunde, Familie, Lebensglück, Freizeit, Selbstverwirklichung, Erfolg im Leben

Ängste überwinden

Lebensträume verwirklichen

Ziele finden und erreichen

Es ist so, dass es Menschen mit emotionaler Intelligenz  leichter fällt eigenen und fremde Gefühle zu verstehen. Dadurch sind sie emphatischer und haben eine bessere Menschenkenntnis. Deshalb ist eine hohe emotionale Intelligenz hilfreich für Menschen in Führungspositionen. Darüberhinaus hilft es im Marketing zu verstehen, was Menschen dazu bewegt ein bestimmtes Produkt zu kaufen.

Im Privatleben bedeutet es, dass man nicht mehr den eigenen Gefühlen ausgeliefert ist. Vielmehr können Erfolgserlebnisse selbständig erschafft werden. Außerdem neigt man als emotionale intelligenter Mensch nicht mehr dazu zu dramatisieren oder Dinge herunterspielen. Dadurch können Rückschläge oder belastende Situationen schneller verarbeitet werden. 

„Menschen, die die eigenen und fremden Gefühle steuern können, sind erfolgreicher im Beruf und Privat. Sie haben weniger psychische Störungen, bessere persönliche Beziehungen, sind zufriedener und leben gesünder.“  Quelle

Was umfasst Emotionale Intelligenz?

Emotionale Intelligenz lässt sich grob in vier Aspekte aufteilen.

U

Wahrnehmen

  • Eigenes Verhalten verstehen
  • Motivation und inneren Antrieb kennen
  • Selbstbewusstsein aufbauen

Verstehen

  • Versteckte Signale erkennen
  • Zusammenarbeit verbessern
  • Positiv auf Andere einwirken

Nutzen

  • Emotionen aktiv steuern
  • Ziele schneller erreichen
  • Selbstmotivation und Kreativität fördern

Beeinflussen

  • Positive Gefühle verstärken
  • in jeder Situation angemessen reagieren
  • Angst, Enttäuschung und Gereiztheit schnell überwinden