Seite auswählen

Schwächen sind großartig. Sie zeigen dir woran Du arbeiten kannst um zu wachsen. Leider tun sich viele Menschen schwer damit, weil sie meinen perfekt sein zu müssen. Was für ein Quatsch.

Schwächen machen menschlich. Schwächen sind charmant. Jeder Mensch hat Schwächen, wenn Du sie erkennst, können sich andere Menschen mit dir identifizieren. Du kannst sogar damit spielen und eine Stärke daraus machen. Das macht dich sympathisch.

Wie erkennt man seine Schwächen?

Schwächen zeigen sich bei den Dingen, die dir schwer fallen. Manche Dinge klappen einfach, ohne Anstrengung. Bei anderen tut man sich schwer und ist leicht frustriert, wenn es nicht klappt.

Meine Stärke ist die Arbeit mit Menschen. Wenn ich ein eins zu eins Coaching mache, dann bin ich voll bei der Person. Ich „sauge“ alles auf und mich in sie hinein. Das passiert ganz automatisch, da muss ich nichts für machen.

Meine Schwäche ist Geld. Damit kann ich nicht gut umgehen. Jedoch ist es wichtig, sich damit auseinander zu setzen. Deswegen lese ich Bücher darüber, belege Kurse und bilde mich weiter.

Wichtig dabei ist, dass es Spaß macht an sich zu arbeiten. Schwächen zeigen dir den Weg zu deinem Wachstum. Das kann manchmal weh tun.

Schwäche zeigen ist Stärke

Tatsächlich zeigt es emotionale Stärke, wenn man zu seinen Schwächen steht. Solange sie einen nicht belasten, ist es Ok damit zu leben. Wenn Du jedoch fühlst, dass Du etwas ändern müsstest um im Leben voran zu kommen, dann kann ein Coaching Sinn machen.

Schwächen können alles mögliche sein, wenn man zum Beispiel spürt,

  • dass die Beziehung zu einem Menschen nicht so ist, wie sie sein sollte
  • Wenn man irgendwo aneckt und merkt, dass etwas nicht stimmt
  • Wenn Du beruflich noch nicht da bist, wo Du sein möchtest

Es gibt so viele Schwächen, wie es Menschen gibt. Das schöne ist jedoch, dass man nicht damit leben muss, wenn es Dich stört.

Wie kann man Schwächen ändern?

Am besten ist es, wenn Jemand „raufguckt“ der dich noch nicht kennt. Als Hochsensible Person fällt es mir leicht Dinge an Menschen zu entdecken, die nicht kongruent sind. Zum Beispiel dann wenn dein Körper anders reagiert, als dass, was Du sagst. Wenn Du dich „selbst belügst“ sozusagen.

Häufig verstecken wir etwas vor uns und anderen, aus Angst gesehen zu werden. Schaut man sich diese Sachen einmal an, dann können daraus wundervolle Stärken entstehen. Auch wenn das erstmal unlogisch klingt.

Viele Menschen leben ein Leben lang mit ihrer Unsicherheit, weil sie denken „so bin ich halt“. Das ist Schade, denn aus Neurowissenschaftlichen Untersuchungen ist bekannt, dass das emotionale Gehirn ein Leben lang lernen kann.

Wer sich ändern möchte, kann das jederzeit tun. Dafür gibt es viele Hilfestellungen, die helfen die Persönlichkeit zu entwickeln.

Warum sollte man seine Schwächen ändern?

Es gibt Menschen, die trauen sich nicht sich so zu zeigen, wie sie wirklich sind. Sie haben Angst gesehen zu werden. Dabei steckt in jedem Mensch mehr Potenzial als man sich vorstellt.

Wer sich wünscht,

  • mehr zu sich selbst zu stehen
  • ernst(er) genommen werden möchte
  • mehr Wertschätzung erhalten möchte
  • Respekt und Anerkennung bekommen möchte

oder allgemein mehr von den Dingen machen möchte, die man sich sonst nicht traut,

der/die ist herzlich eingeladen sich mit den Schwächen zu beschäftigen.

Ich stehe dir gerne dabei zur Seite 🙂