Angst vor einem Meeting? 5 Schritte um besser mit Stress umzugehen

Wie gehe ich mit Angst vor einem Meeting besser um? Viele Menschen leiden unter hohem Stress, wenn sie an Meetings denken.

Dies liegt zum Teil auch daran, dass die meisten von uns nicht gelernt haben, gut mit stressigen Situationen umzugehen.

Im Folgenden zeige ich dir 5 Schritte, mit denen du deine Angst vor Meetings verringern und intelligentes Stressmanagement lernen kannst.

Vielleicht kennst du das: Es steht ein wichtiges Meeting an mit einem Kunden oder deinem Team und du fühlst dich so, als müsstest du in den Krieg ziehen.

Stress kann dir helfen dich besser zu konzentrieren und deine beste Leistung abzurufen. Jedoch sind dauerhafter Stress und überhöhter Leistungsdruck oft auch Auslöser für Minderwertigkeitsgefühlen bis hin zur innerlichen Total-Aufgabe.

Intelligentes Stressmanagement ist also ein zentrales Element, um mit Stress besser umzugehen.

5 Schritte um besser mit Stress vor einem Meeting umzugehen

1) Erlaube Dir vor dem Meeting 5 Minuten Zeit für totale Entspannung

Such dir ein ruhiges Plätzchen. Vielleicht irgendwo in der Sonne mit Blick auf einen Park oder etwas Natur. Ansonsten tut es auch eine Toilette oder ein anderer ruhiger Raum. Setze dich entspannt hin und atme bewusst in dein Herz.

2) Fokussiere deinen Atem auf die Herzgegend

Atme etwas tiefer als sonst ein- und aus und stell dir dabei vor, du atmest in dein Herz ein und aus. Atme dabei gleichmäßig. Die Dauer des Einatmens sollte so lange sein, wie die Dauer des Ausatmens.

3) Ruf dir die Emotionen eines gelungenen Meetings auf

Während Du gleichmäßig fokussiert in dein Herz atmest, ruf dir die Emotionen auf, die du während des Meetings erleben möchtest.

Möchtest du ruhig, freundlich und kompetent sein? Ruf dir diese Emotionen auf und atme sie in dein Herz.

Möchtest du energetisch, selbstbewusst und stark sein? Atme diese Emotionen in dein Herz.

4) Atme ruhig und beständig weiter und breite die Emotionen im Körper aus

Konzentriere dich auf dein Herz und atme ruhig weiter. Lass sich die positiven Emotionen aus der Herzgegend im ganzen Körper ausbreiten.

5) Fülle den Raum mit deinen Emotionen

Lass die Emotionen über deinem Körper hinaus in den Meeting Raum wachsen. Stell dir vor, wie deine Emotionen den ganzen Raum füllen und alle negativen Emotionen, die dort sein können, auflöst.

Zusammenfassung

Diese 5 Schritte helfen dabei besser mit Stress vor einem Meeting umzugehen. Es ist eine emotional intelligente Methode um besser mit negative Emotionen umzugehen und Stress zu vermeiden.

Das beste an dieser Technik ist, dass Du die Schritte 2 bis 5 auch während des Meetings machen kannst, ohne dass es jemandem auffällt. Es braucht nicht einmal viel Übung dafür.

Fazit

Mit (emotional) intelligentem Stressmanagement ist es möglich, die Angst vor einem Meeting zu mindern und mit dem stressigen Vorfeld umzugehen. Diese Strategien kannst du auch während des Meetings anwenden, wenn du dich überfordert fühlst oder unter Zeitdruck stehst.

Der Autor:

Daniel Jeschke

Daniel Jeschke

Anti-Stress Coach

Seit einem Burnout widmet sich Daniel der Frage, wie man in der modernen Gesellschaft produktiv sein kann, ohne die eigene Gesundheit zu gefährden oder auszubrennen. Er hilft Menschen dabei, besser mit Stress umzugehen, um langfristig gesund und erfolgreich zu sein.

Schnelle Stress Hilfe

Kennst du deinen Stress-Typ? Mach den kostenlosen Test und erfahre, wie du besser mit Stress umgehen kannst.

Das könnte dich auch interessieren:
Schnelle Stress Hilfe

Kennst du deinen Stress-Typ? Mach den kostenlosen Test und erfahre, wie du besser mit Stress umgehen kannst.