9 Gründe warum Du nicht erfolgreich bist

Möchtest Du in Deinem Business erfolgreich sein? Es gibt 9 Hauptgründe, warum Du nicht das erreichst, was Du eigentlich erreichen kannst. In diesem Artikel lernst Du, was Dich davon abhält erfolgreich(er) zu sein und was Du für Deinen Erfolg tun kannst.

#1 Du versuchst es „Perfekt“ zu machen

Gehörst Du zu den Menschen, die alles „perfekt“ haben wollen, bevor Du mit einem Projekt rausgehst? Wenn Du dazu gehörst, dann ist hier ein wichtiger Satz für Dich:

Perfektion ist Illusion!

Wenn Du versuchst alles perfekt zu machen, dann füllst Du ein Fass ohne Boden. Genau genommen ist Perfektion in der Natur nicht vorgesehen. Ohne die kleinen „Fehler“ in der Evolution würde uns Menschen nicht geben. Außerdem wurden viele Erfindungen, wie zum Beispiel das Penizillin, erst auf Umwegen zu einem Erfolg.

Sei mal ehrlich zu Dir: unter Deinem Perfektionismus liegt eine Emotion versteckt. Sehr wahrscheinlich ist es unverarbeiteter Zorn. Das heißt, Du bist im Grunde zornig darüber, dass etwas nicht „perfekt“ ist.

Zorn ist eine starke Energie. Aus dem Zorn heraus kommt die Kraft, die Dich zum Verbessern und ändern antreibt. Deshalb regst Du Dich auch über andere Menschen auf, die nicht „perfekt“ sind oder etwas „falsch“ machen.

Allerdings hindert Dich der Zorn daran voll dabei zu sein. Wenn Du Deine Zorn-Energie ableitest, dann löst sich Dein Perfektionismus auf und Du kannst erfolgreicher handeln.

Dauerhaft macht für Dich auch das Pareto Prinzip Sinn. Falls Du es noch nicht kennst, hier ist eine kurze Erklärung:

Das Pareto Prinzip besagt, dass Du 80 % Deiner Ergebnisse mit nur 20 % des Einsatzes erzielen kannst. Du kannst also Deinen Hang nach Perfektionismus auf 1/5 reduzieren und erreichst immer noch 80 % der Leistung. Damit Du auf 100 % kommst, müsstest Du die restlichen 80 % Deiner Energie aufwenden.

Du kannst Dir ja selber ausrechnen, wie Du die Zeit und Energie einsetzen möchtest. Willst Du 4/5 deiner Zeit damit verbringen, um auf 100 % zu kommen? Oder willst Du Deine Zeit mit neuen Projekten oder Freizeit verbringen? Die Entscheidung liegt bei Dir.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#2 Du willst es allen recht machen

Denkst Du zuerst an das Wohl der Anderen, anstatt an das was Du willst? Möchtest Du, dass es allen gut geht, bevor Du zum Zug kommst?

Jetzt lass uns mal ehrlich sein: Was auf den ersten Blick als „edel“ erscheint, ist im Grunde nur Dein falscher Stolz.

Denn die Wahrheit ist die: Du möchtest gerne als selbstlos *angesehen* werden. Deshalb wartest Du auf das Lob der Anderen, damit Du Anerkennung bekommst. Tatsächlich ist Dir das Wohl der Anderen nicht so wichtig, wie der Schein des „edlen Ritters“, den Du erwecken willst.

Tatsächlich kannst Du das Lob, wenn es den kommt, gar nicht annehmen. Weil Du weißt, dass Du ein falsches Spiel spielst.

In der Zwischenzeit sehen Deine Mitmenschen Deine Selbstlosigkeit als Selbstverständlich an. Deswegen kommt Frust bei Dir auf und Deine Motivation sinkt. Dann laufen alle Deine gut gemeinten Aktionen ins Leere und Du kommst kein Stück voran.

Es gibt kein Geheimrezept für Erfolg, aber es gibt ein sicheres Rezept für Misserfolg: Es allen recht machen zu wollen.

Hier ist der Trick für Dich: Du bist erfolgreicher, wenn Du Deine Bedürfnisse kennst und dazu stehst. Du musst Dich von der Bestätigungssucht lösen und Deine Wünsche und Vorstellungen klar nach Außen kommunizieren.

Du kannst erst dann anderen Menschen helfen, wenn Du selbst in Deiner Kraft bist. Hilf zuerst Dir selbst, dann kannst Du Deine volle Energie aufbringen und anderen Menschen helfen. Bevor Du anderen etwas von Dir gibst, musst Du selbst voller Energie sein.

#3 Du bist Dir selbst und anderen gegenüber nicht ehrlich

Manchen Menschen fällt alles wie von selbst zu. Egal in welcher Situation sie sich befinden, sie sagen immer genau die richtigen Worte und fühlen sich in jeder Gesellschaft wohl.

Tatsächlich stecken dahinter oft „soziale Chamäleons“. Das sind Menschen, die ihre eigenen Werte nicht kennen und sich anderer Meinungen bedienen, so wie es gerade passt. Im Grunde belügen sie sich selbst und dadurch auch ihr Umfeld.

Sie ziehen ihre Selbstachtung aus der Anerkennung von Außen und ihre Außenwirkung ist ihnen wichtiger als ihre Integrität. Deshalb erscheinen sie äußerlich oft als erfolgreich, dagegen fühlen sie sich im Inneren jedoch leer und wertlos.

Wenn Du wirklich erfolgreich sein möchtest, dann musst Du Dein „Warum“ kennen, Deine tief sitzenden Beweggründe erforschen und Deine Kernwerte leben. Erst dann bist Du wirklich erfolgreich und kannst Dein Potenzial voll einbringen.

Das kann bedeuten, dass Du Dich eine Zeit lang komplett zurückziehen musst. Damit Du tief gehen kannst und das findest, was Dich wirklich antreibt, anstatt falschen Idealen hinterherzujagen.

#4 Du vergleichst Dich mit Anderen

Anstatt Dich auf Deine Qualitäten zu konzentrieren, bist Du nur mit Deiner halben Energie bei der Sache. Die andere Hälfte verschenkst Du dabei, indem Du Dich mit Deinen Mitstreitern vergleichst.

Zwar hast Du viele Ideen und bist kreativ, doch letztendlich fehlt es in der Umsetzung. Das liegt daran, dass Deine Ideen zu hoch gegriffen sind, weil Du jemanden übertrumpfen willst und deshalb keine Unterstützer findest.

Manchmal lebst Du sogar in einer „Traumwelt“ und bist für echte Begegnungen unempfänglich.

Für Dich gilt folgendes: Sei Stolz auf Deine Einzigartigkeit! Finde Deine Stärken und kenne Deine Qualitäten. Nur so kannst Du Dich 100 % einbringen und erfolgreich sein.

#5 Du versteckst Dein Können

Wow, was Du alles weißt! Toll, wie viele Bücher Du gelesen und Seminare Du besucht hast. Und? Was machst Du daraus?

Musst Du erst noch ein Buch lesen, bevor Du anfängst? Nur noch ein Seminar und ein Zertifikat, damit Du Dich endlich herauswagst?

Denk daran: Dein Wissen ist nichts wert, wenn Du damit nicht in die Umsetzung kommst. Nur angewandtes Wissen bringt Dich weiter.

Der Trick für Dich ist folgender: Finde heraus, was Dich an den Menschen fasziniert und wie Du dazu beitragen kannst, die Welt ein Stück besser zu machen.

Reden bringt nichts, wenn darauf keine Taten folgen. Geh raus und mach Dir die Finger schmutzig. Lerne aus den Fehlern und mach es beim nächsten Mal besser.

Reduziere Dein Input und steigere Deinen Output. Für jede Seite, die Du liest, schreibe auch eine eigene.

Vielleicht ist es schreiben eines Blogs oder Videos oder ein Podcast. Verstecke Dein Wissen nicht vor der Menschheit. Komm aus Deinem Elfenbeinturm und zeig Dich!

Weißt Du wo die schönsten Erfindungen, Geschichten und Musikstücke liegen? Auf dem Friedhof! Weil sich zu wenige Menschen trauen etwas zu veröffentlichen.

Nimm Deine Gaben nicht mit ins Grab. Für Dich gilt der Leitsatz: Mach aus Deinen Möglichkeiten Wirklichkeiten!

#6 Du hast Angst vor Erfolg

Zwar sagst Du jetzt: „Das ist Quatsch! Natürlich will ich erfolgreich sein.“ Aber wenn Du genau in Dich reinhörst, dann sind da Stimmen die tausend Gründe aufzählt, warum es schiefgehen kann.

Diese Stimmen kommen Dir bekannt vor. Es sind vielleicht Deine Eltern, Onkels und Tanten oder Lehrer, die Dir einreden, was Du kannst und was nicht.

Hier kommt der Freifahrtschein für Dich: Übernimm Verantwortung für Dein Glück! Niemand kann Dich glücklich machen, außer Du selbst. Du bist ein Geschenk für die Welt und brauchst keine Erlaubnis um Dein Leben zu leben!

Der einzige Mensch, dem Du Rechenschaft schuldig bist, bist Du selbst! Stell Dir einfach mal diese Frage: „Was soll einmal auf Deinem Grabstein stehen“? Soll da stehen: Sie hat sich allen angepasst. Oder „Danke. War geil!“

Nur Du weißt, wozu Du wirklich in der Lage bist. Tief in Dir drin, unter den abgelegten Träumen, glüht Dein Feuer und wartet darauf entfacht zu werden.

Goethe hat es so ausgedrückt: Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten.

Lass Dir nicht Dein Leben von Deinen Ängsten bestimmen. Wenn Dir andere Menschen Ratschläge geben, dann gehen Sie immer nur von ihrem Modell der Welt. Sie haben ja keine Ahnung wozu Du fähig bist!

#7 Du bist nicht fokussiert

Siehst Du überall neue Möglichkeiten und spannende Dinge? Findest Du, das Alles andere mehr zu bieten hat, als das, was Du gerade machst? Lässt Dich, dass dann von einer Idee zur nächsten springen, nur weil etwas gerade nicht so ist, wie Du anfangs dachtest?

Der Grund dafür ist der: Du schaust Dir nur die Oberfläche an, aber siehst nicht das, was dahinter steckt.

Wahrscheinlich bist Du vom Glitzer und Glamour zu sehr abgelenkt und lässt Dich von Banalitäten beeindrucken. Tatsächlich gehören zu allen Sonnenseiten des Lebens auch immer Schattenseiten. Das Leben ist keine Einbahnstraße. Es geht immer auf und ab. Wenn es gerade bergab geht, dann geht es auch wieder bergauf. Auf Regen folgt immer Sonnenschein.

Nur weil es gerade nicht so ist, wie Du es gerne hättest, bedeutet das nicht, dass Dein ganzes Vorhaben verkehrt ist.

Die beste Möglichkeit für Dich ist: Abschalten! Die Dinge einmal Revue passieren lassen. Aufzählen, was Du alles erreicht hast. Deshalb ist Klarheit so wichtig, wenn Du langfristig erfolgreich sein willst. Denn:

Erfolg ist ein Marathon und kein Sprint!

#8 Du bist zu hart zu Dir selbst

Natürlich brauchst Du auch Ellenbogen im Business, aber dabei solltest Du nicht gleich die ganze Inneneinrichtung kurz und klein hauen. Tatsächlich bringt Dich emotionale Intelligenz weiter, als wenn Du Dir mit der Machete den Weg frei schlägst.

Häufig zeigen Dir andere Meinungen eine neue Perspektive auf und bringen Dich ein Stück näher an Dein Ziel. Akzeptiere andere Meinung und nimm Dir mit, was Du für Dich daraus lernen kannst.

Erinnere Dich daran: Wissen ist ein Supermarkt. Nimm das, was Du gebrauchen kannst, den Rest lässt Du liegen.

Außerdem darfst Du auch Schwächen zeigen. Schwächen sind menschlich und geben anderen Menschen die Möglichkeit sich mit Dir zu identifizieren.

Du musst nicht alles kontrollieren. Viel einfacher ist es, wenn Du Dinge abgeben und Dich so auf die wesentlichen Dinge fokussieren kannst.

Kurz gesagt: Erlaube Dir auch einmal weich zu sein. Es zahlt sich in neuen Beziehungen langfristig aus, wenn Du nicht immer den harten Hund spielst.

#9 Du bist unstrukturiert

Wo war ich nochmal? Ach so, die Struktur.

Wenn Du ein Projekt anfängst, dann bring es zu Ende. Lass es nicht einfach so liegen. Triff eine Entscheidung. Je mehr „Open Loops“ Du hast, desto mehr Energie verteilst Du auf unterschiedliche Bereiche. Lerne, wie Du Deine Energie bündeln kannst.

Dafür sind Routinen und Struktur gut geeignet. Lerne auch Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Nur so kannst Du dauerhaft Deine Ziele erreichen.

Denk immer daran: Arbeite stetig und gewissenhaft und Du wirst erfolgreich sein.

Hier die 9 Tipps für Deinen Erfolg in der Zusammenfassung

  1. Versuch nicht perfekt zu sein. Nutze stattdessen das Pareto Prinzip.
  2.  Setz Dich selbst an erste Stelle. Nur wenn Du in Deiner Kraft bist, kannst Du anderen helfen.
  3. Kenne Dein warum und Deine Werte.
  4. Kenne Deine Stärken und Schwächen.
  5. Lerne aus Deinen Fehlern.
  6. Übernimm für Dich selbst die Verantwortung.
  7. Geh es langsam an. Erfolg ist ein Marathon und kein Sprint.
  8. Gestehe Dir Fehler zu. Das macht Dich menschlich und nahbar.
  9. Schaffe Dir Routinen und Struktur.
Über den Autor

Über den Autor

Daniel Jeschke feierte als Pokerturnier Veranstalter große Erfolge. Darauf folgten Niederlagen, die ihn zum Umdenken brachten. Aus seinen Erfahrungen mit Persönlichkeitsentwicklung und Coaching hilft er jetzt Selbständigen dabei mehr aus ihren Möglichkeiten zu machen und mit Klarheit, Fokus & Energie im Business erfolgreich zu sein.

Was denkst Du über den Artikel? Schreib einen Kommentar:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Dich auch interessieren:

Was ist Mindset Coaching

Was ist Mindset Coaching

Was ist Mindset Coaching? Du möchtest mehr über Mindset Coaching wissen? In diesem Artikel bringe ich Dir das Thema näher und erkläre Dir, wie Du von einem Mindset Coaching profitierst. Was bedeutet Mindset? Zuerst möchte ich klären, was ein Mindset überhaupt ist....

mehr lesen

Erschaffe die beste Version Deiner selbst

Melde Dich hier für den kostenlosen Newsletter an:

Kennst Du Deinen Mindset Typ? Entdecke Deine Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten.  In nur 5 Minuten erfährst Du mehr über deine Persönlichkeit.